Newsletter bbsb-inform

Basisseminar für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - BBSB-Inform - 08.09.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende Juli bot der BBSB wieder einmal sein Basisseminar für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für diejenigen an, die sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit in unserem Verein interessieren.
26 Personen folgten unserer Einladung nach München in die Landesgeschäftsstelle, wo sie am Vormittag von Judith Faltl, der Landesvorsitzenden, und Christian Scherm, dem Landesgeschäftsführer Finanzen und Administration, begrüßt wurden.

Nachdem in einer Vorstellungsrunde die Erwartungen zum Seminar abgeholt wurden, startete die Tour de BBSB.
Für 20 Minuten besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die vorher in vier Gruppen aufgeteilt worden waren, die unterschiedlichen Abteilungen in der Landesgeschäftsstelle um die Mitarbeiter und deren Aufgabengebiet kennen zu lernen.
Da es viel zu sehen, zu hören und zu erfahren gibt im BBSB, wurde die Tour von einem Mittagsimbiss unterbrochen.

Nach der Tour war es einmal Zeit, Platz zunehmen. Frau Noppeney aus dem Bereich Kommunikation stellte die Aktivitäten des BBSB im Bereich Öffentlichkeitsarbeit vor. Sie zeigte die Onlineangebote, Broschüren und Plakate und ging auf die weiteren Informationsmedien wie den Newsletter BBSB-Inform, die Mitgliedermagazine Bayernrundschau und Bayernrundschlag und die Informationsangebote an Mitarbeiter, den Insider und das Intranet ein.

Dann war wieder Bewegung angesagt und zwar die Fahrt ins AURA-HOTEL Saulgrub.

Am 2. Seminartag standen die Struktur des BBSB, seine Ziele, die Finanzierung und die Arbeit der Referate auf dem Programm.

Beim Thema Ziele des BBSB erprobten die Teilnehmer einen Perspektivenwechsel. Oberstes Ziel des BBSB ist es, dass Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes und selbstständiges Leben führen können. Die Teilnehmer sollten für sich eine Situation finden, in welcher sie sich an ihrer bestmöglichen Selbständigkeit gehindert fühlen und wie sie diese Situation für sich drehen könnten.

Finanzen kann ein trockenes Thema sein. Präsentiert mit einem Tortendiagramm, welches die wesentlichen Einnahmen- und Ausgabenposten darstellte, wurde es für die Teilnehmer anschaulich.

Die Referate des BBSB wurden in einer Schnitzeljagd durch das AURA-HOTEL vorgestellt. Im Kinderspielzimmer wurde beispielsweise über die Arbeit des Elternreferates informiert. Im Anschluss mussten die Teilnehmer die Frage beantworten, welche zwei Personengruppen im Elternreferat betreut werden. Ja, richtig, es sind die Eltern mit betroffenen Kindern und selbstbetroffene Eltern. In der Hundedusche informierten sich die Teilnehmer über das Referat für Blindenführhundangelegenheiten. Dabei erfuhren sie unter anderem, dass die Blindenführhundausbildung im Jahr 2016 100 Jahre alt wurde.

Die Teilnehmer waren begeistert von dem großen und vielfältigen Angebot des BBSB. Spannend und anregend empfanden sie die Mischung von angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Seminar.

 

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen.
Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Judith Faltl Telefon 0 89 - 68 52 58

Wenn Sie sich zum BBSB-Inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierfür eine leere E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen