Newsletter bbsb-inform

18 Blinden- und Sehbehindertenberater zertifiziert - BBSB-Inform - 12.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 1. März erhielten 16 ehrenamtliche und 2 angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BBSB e. V. ihr Beratungszertifikat.

Wer sich dazu entschlossen hat, im BBSB e. V. blinde beziehungsweise sehbehinderte Menschen sowie ihre Angehörigen zu beraten und gemäß der „Konzeption Beratungszertifikat“ die erforderlichen Voraussetzungen mitbringt, soll eine Qualifizierung absolvieren, in der die für die Beratungstätigkeit erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse vermittelt werden. Im Laufe dieser etwa eineinhalb Jahre dauernden Maßnahme werden die neuen Kolleginnen und Kollegen durch die fachlichen Leitungen der OBA in die praktische Tätigkeit eingeführt und bei ersten Hausbesuchen supervisorisch begleitet. Am Ende der Bildungsmaßnahme trifft das Fortbildungsteam eine Empfehlung, in welchen Bereichen der Beratungstätigkeit der Blinden- und Sehbehindertenberater (BSB) eingesetzt werden soll.

Die Qualifizierungsmaßnahme leiteten Kerstin Schubert, Blinden- und Sehbehindertenberaterin in der Oberpfalz und Wolfgang Kurzer, Mitglied im Bezirksgruppenausschuss in Mittelfranken gemeinsam mit den Sozialpädagogen Annette Diessner, Ludwig Hopfensperger und Max Troppmann, die die fachliche Leitung unseres Beratungsdienstes (nach Richtlinien der überregionalen offenen Behindertenarbeit), haben.

Der 1. Seminarblock fand vom 18. bis 24.11.2017 statt.

Block 2 war vom 10. bis 16.03.2018.

Der abschließende Block fand vom 23.2. bis 1.3.2019 statt.

Folgende Kriterien sind für die Zertifizierung ausschlaggebend:

Engagement und Beteiligung während der drei Seminarblöcke

Feedback nach einem begleitenden Hausbesuch durch die Sozialabteilungen

Abgabe eines Nachweises über absolvierte Hausbesuche oder Beratungsgespräche mit den Sozialabteilungen, Hospitation im BBZ, beim Rehadienst und in der Hilfsmittelberatung.

Ergebnis des selbst erstellten Hausbesuchsberichtes während Block 3

Ergebnis des Gruppengesprächs

Persönliche Voraussetzungen

Um gut für das Beratungsangebot Blickpunkt AUGE gerüstet zu sein, nehmen die Beraterinnen und Berater noch an einer Aufbauschulung Im Oktober teil.

Die Redaktioon von BBSB-Inform gratuliert allen Zertifizierten und wünscht ihnen Erfolg und Freude bei der Arbeit.

Ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder des Fortbildungsteam für ihren Einsatz.

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

- Mail: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58

- Christian Schöpplein: mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen.

Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Senden Sie hierfür eine leere E-Mail an mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen