Aktuelles

Besuch auf dem Biobauernhof

Geburt eines Kälbchens

Am 08. August 2017 unternahm die Bezirksgruppe Schwaben-Augsburg einen Ausflug zu einem Biobauernhof in Pfaffenhofen im Landkreis Neu-Ulm. Der Bio-Landwirt erklärte den Besuchern bei einem Rundgang die Fruchtfolge zwischen Getreide, Klee und Mais auf seinen Getreidefeldern und das angebaute Gemüse, das er auf Bauernmärkten in der Region anbietet.

Im Kuhstall zeigte er ihnen die Erzeugung von Biomilch in offenen Laufstallt mit Melkroboter.

Krönender Abschluss der Führung war die nicht so vorher geplante Geburt eines Kalbes, die wir live miterleben konnten.

Auf dem Rückweg von den Feldern ergab sich ein persönliches Gespräch mit dem Landwirt, in dem die blinden Teilnehmer aus ihrem Leben erzählten. Der Landwirt war sehr erstaunt, als er unter anderem erfuhr, dass blinde Menschen im eigenen Garten selbständig Biogemüse anbauen können.

Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Besucher danach noch zur Erzeugung von Biolebensmitteln austauschen. Den Abschluss bildete der Einkauf im Hofladen des Bio-Landwirtes. 18 blinde Menschen und 12 Begleiter nahmen an der Führung für die Bezirksgruppe teil und deckten sich mit Bio-Gemüse ein.

Autor: Alfred Schwegler

Zusätzliche Informationen